Honda Accord

1998-1999 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Chonda der Akkord
+ die Autos der Marke Honda Accord
+ die Einstellungen und die laufende Bedienung
+ der Motor
+ die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe
+ die elektrische Ausrüstung des Motors
+ die Verwaltung vom Motor
+ die Schachtel der Umschaltung der Sendungen
+ Die Kupplung und die Antriebswellen
- Das Bremssystem
   Das System der Antiblockierung der Bremsen (ABS) - die allgemeinen Informationen und die Kodes der Defekte
   Der Ersatz des Bremsleistens der Scheibenbremsmechanismen
   Die Abnahme und die Anlage der Supporte der Scheibenbremsmechanismen
   Die Prüfung des Zustandes, die Abnahme und die Anlage der Bremsdisk
   Der Ersatz der Schuhe der Trommelbremsmechanismen der Hinterräder
   Die Abnahme und die Anlage der Radzylinder
   Die Abnahme und die Anlage des Hauptbremszylinders
   Die Prüfung des Zustandes und der Ersatz der Bremslinien und der Schläuche
   Prokatschka des Bremssystems
   Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens/Dichtheit, die Abnahme und die Anlage der Montage des Vakuumverstärkers der Bremsen
   Die Regulierung stojanotschnogo die Bremsen
   Der Ersatz des Taus (ow) des Antriebes stojanotschnogo die Bremsen
   Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens, den Ersatz und die Regulierung des Sensors-Schalters der Bremslichter
   Die Prüfung der Intaktheit des Funktionierens und der Ersatz des Sensors-Schalters des Niveaus der Bremsflüssigkeit
+ die Aufhängung und die Lenkung
+ die Karosserie
+ die elektrische Bordausrüstung
+ die Schemen der elektrischen Ausrüstung



Das Bremssystem

Die Spezifikationen

Die allgemeinen Kennwerte

Der Typ
Hydraulisch, mit dem Vakuumverstärker
Die Vorderbremsmechanismen Scheiben-, gelüftet
Die hinteren Bremsmechanismen Scheiben- oder trommel-
Die stojanotschnyj Bremse Mit dem mechanischen Antrieb
Das Pedal noschnogo die Bremsen
Der freie Lauf, mm 1.6 ÷ 4.8
Die Höhe, mm
Die Modelle mit RKPP 165.1
Die Modelle mit AT 168.3
Der Lauf des Hebels stojanotschnogo die Bremsen, mm
Die Scheibenbremsmechanismen 152 ÷ 229
Die Trommelbremsmechanismen 102 ÷ 178
Der Spielraum zwischen tolkatelem des Vakuumverstärkers und dem Kolben GTZ (bei der Tiefe der Verdünnung in 508 Torr auf dem Verstärker), mm 0.0 ÷ 0.5
Die Scheibenbremsmechanismen
Die minimale zulässige Dicke des Bremsleistens Siehe das Kapitel der Abstimmung und die laufende Bedienung
Die minimale zulässige Dicke der Disk Siehe die Markierung auf der Disk
Die maximale zulässige Größe der Gefälle der Dicke der Disk (der Parallelismus), mm 0.015
Das maximale zulässige Schlagen der Disk, mm 0.102
Die Trommelbremsmechanismen
Die minimale zulässige Dicke der Reibungslaschen der Bremsschuhe Siehe das Kapitel der Abstimmung und die laufende Bedienung
Der maximale zulässige Innendurchmesser der Trommel Siehe die Markierung auf der Trommel
Die Bemühungen der Verzögerung der Schnitzvereinigungen N·m
Die Befestigung der allgemeinen Komponenten des Bremssystems
Der hohle Bolzen schtuzernogo des Knotens des Anschließens des Bremsschlauches zum Support des Bremsmechanismus (vorder oder hinter) 34
Die Muttern der Befestigung GTZ 14.9
Die Muttern der Befestigung raspornoj die Stangen der Theken der Vorderachsfederung 22
Die Muttern der Befestigung des Servoantriebes des Vakuumverstärkers der Bremsen 12.4
Die Bolzen der Befestigung der Radsensoren 9.9
Die Scheibenbremsmechanismen der Vorderräder
Die Bolzen der Befestigung des Supportes
Die 4-Zylinder-Modelle 73
Die Modelle V6 49
Die Bolzen der Befestigung ankernoj die Klammern des Supportes 108
Die Scheibenbremsmechanismen der Hinterräder
Die Bolzen der Befestigung des Supportes 26
Die Bolzen der Befestigung ankernoj die Klammern des Supportes 38
Die Schrauben der Befestigung der Disk zur Nabe 9.5
Die Trommelbremsmechanismen der Hinterräder
Die Muttern der Befestigung der Radzylinder 9.0

Alle in der gegenwärtigen Führung betrachteten Modelle der Autos sind vom hydraulischen Bremssystem mit der Vakuumverstärkung ausgestattet. Auf die Vorderräder immer werden die Scheibenbremsmechanismen festgestellt, während die Mechanismen der Hinterräder wie scheiben-, als auch die Trommelkonstruktion haben können.

Alle Bremsmechanismen sind von den Selbstreglern ausgestattet. Dabei verwirklicht sich die Kompensation des Verschleißes des Bremsleistens der Scheibenmechanismen (vorder und hinter) automatisch, während, auf die Trommelbremsmechanismen die speziellen Regelungsgeräte bestimmt sind, deren Aktivierung zur Retardierungszeit, sowie beim Spannen stojanotschnogo die Bremsen geschieht.

Die Doppelkonstruktion zwei geteilte Behälter ausgestatteten Hauptbremszylinders zu (GTZ,) lässt den hydraulischen Trakt auf zwei, geltend unabhängig voneinander, der Kontur zu zerschlagen. Letzt bedeutet, dass im Falle der Absage einen der Konturen, zweiter fortsetzt, im vorigen Regime zu arbeiten, das adäquate Bremsen des Autos gewährleistend. Die hydraulischen Konturen haben diagonalnoje die Anordnung. Die Absage eines jedes der Konturen, natürlich, führt zur Senkung der Effektivität des Bremsens und wird von der Abnutzung der Kontrolllampe auf dem Geräteschild beim Ausquetschen des Pedals noschnogo die Bremsen begleitet.

Der Hauptbremszylinder (GTZ)

GTZ ist auf der Montage des Servoantriebes des Vakuumverstärkers der Bremsen, gefestigt auf dem hinteren Schott der motorischen Abteilung bestimmt. Oben ist auf dem Zylinder der große Behälter der hydraulischen Flüssigkeit, ausgestattet vom Plastdeckel gelegen. Der Behälter nimmt sich im Zylinder mit Hilfe der Durchgangsbüchse und des zylindrischen Stiftes zusammen.

Wie noch höher, GTZ die Doppelkonstruktion hat, die das Funktionieren zwei unabhängiger hydraulischen Konturen gewährleistet. Der Druck der Flüssigkeit in jeder der Konturen wird vom individuellen Kolben innerhalb des Hauptzylinders verschärft.

Der Regler des Drucks

Die Montage des Ventiles-Reglers nimmt sich auf dem hinteren Schott der motorischen Abteilung zusammen, in der Nähe gewährleistet GTZ und die Beschränkung des Drucks im Hydroantrieb der Bremsmechanismen der Hinterräder, ihre vorzeitige Blockierung beim heftigen Bremsen verhindernd. Das Ventil behindert die Erhöhung des Drucks in den hydraulischen Konturen der hinteren Bremsmechanismen nur nicht, bis es einige Schwellenbedeutung erreichen wird, die weitere Größe des Drucks wird beschränkt.

Der Regler verhält sich zur Zahl der nicht reparierbaren Komponenten und im Falle des Ausfalls unterliegt dem Ersatz in der Gebühr.

Der Vakuumverstärker der Bremsen

Der Verstärker verwendet die in der Einlassrohrleitung geschaffene Verdünnung für die Erhöhung der Effektivität des Funktionierens des Hydroantriebes des Bremssystems. Der Servoantrieb des Vakuumverstärkers ist auf dem hinteren Schott der motorischen Abteilung gefestigt.

Die stojanotschnyj Bremse

Der Bedienungshebel stojanotschnogo die Bremsen ist im Salon des Autos gelegen und wirkt auf den Stock des Luftzuges, an dem ein Paar priwodnych der Taus (nach einem auf jeden der Bremsmechanismen der Hinterräder befestigt ist) ein. Bei dem Spannen des Hebels auf den Modellen, ausgestattet von den hinteren Trommelbremsmechanismen, ziehen die Taus die vollziehenden Hebel zurück, die an den Montagen der Bremsschuhe in den Mechanismen beider Hinterräder befestigt sind. Dabei werden die Schuhe zu den Seiten getrennt, an die Arbeitsoberfläche der Trommeln gedrückt worden. Auf den Modellen mit den Scheibenbremsmechanismen der Hinterräder sind die Hebel an den vollziehenden Geräten des Schraubentyps in den Körper der Supporte befestigt. Die Hebel wirken auf die Kolben der Supporte ein, den Leisten zwingend, an die Bremsdisks gedrückt zu werden.

Die Vorsichtsmaßnahmen

Bei der Bedienung der Komponenten des Bremssystems der Autos ist nötig es einige besondere Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

a) Für die Auftankung des Bremssystems verwenden Sie nur die hydraulische Flüssigkeit der Klasse DOT 3;
b) können die Reibungslaschen des Bremsleistens/Schuhe den gesundheitsschädlichen Asbest enthalten. Bemühen Sie sich, den Bremsstaub nicht einzuatmen, wehen Sie von ihrer zusammengepressten Luft nicht weg. Für das Durchreiben der Komponenten der Bremsmechanismen verwenden Sie nur die speziellen reinigenden Bestände;
c) Folgen Sie auf die Beachtung aller geforderten Zutritte und der Bemühungen der Verzögerung der Befestigung. Bei der Bedienung der Komponenten benutzen Sie nur das intakte Instrument. Bei den geringsten Zweifeln wenden Sie sich hinter der Hilfe zu den Experten. Sie erinnern sich, dass die Intaktheit des Funktionierens der Bremsen ein Pfand der Sicherheit der Bewegung ist;
d) Bei den geringsten Merkmalen des Verstoßes der Intaktheit des Funktionierens des Bremssystems soll der Betrieb des Autos angehalten sein!